Weihnachtsbrief des Präsidenten

BSC_Logo_Profilbild-01-1

Autor: Urs Hämmerle

Bild: Ulrich Herburger

Liebe Clubmitglieder, Freundinnen und Freunde des BSC,

noch herbstlich oder schon frühlingshaft präsentiert sich derzeit unser Hafen. Ab morgen, Dienstag, werden die Tage länger. Wir sind dann schon  näher an der kommenden Segelsaison als an der zurück liegenden, der richtige Zeitpunkt für ein Rückblick.

Anfang des Jahres hatten wir die Hoffnung, dass sich das Zusammenleben wieder normalisiert, dass wir miteinander wieder unserer Leidenschaft nachgehen und die Tage am See genießen können. Mit Beginn der Saison kam es leider anders. Zum ersten Mal hörte man etwas von „3G“. Wir lernten, damit zu leben, mussten wir ja auch! Trotz dieser schlechten Vorzeichen haben wir in der Saison 2021 einiges auf die Beine gestellt, für alle Sichtbares und viele Aktivitäten im Hintergrund:

Das erste Highlight in diesem höchst anspruchsvollen Regattajahr war die Durchführung der VORARLBERGER CLUBMEISTERSCHAFT, gleichzeitig auch die Clubmeisterschaft des BSC, für die wir viel Anerkennung bekommen haben. Aber es klappt nicht immer alles. Einigen mögen noch die turbulenten Minuten der Auswertung der  WEST-OST in Erinnerung sein, in denen wir erkennen mussten, dass es aufgrund von Problemen mit der Dateneingabe ad hoc nicht möglich ist, die Rangliste zu erstellen. Natürlich waren die Crews, die auf die Auswertung und Preisverteilung gewartet hatten, nicht begeistert darüber. Mit den Ranglisten am nächsten Tag und dem zeitnahen Zusenden der Pokale war die Panne aber vergessen, und wir bekamen wider Erwarten sogar Lob für die Art, wie wir mit dem Problem umgegangen sind. Der ONE DESIGN/ORC-CUP war dann aus Veranstaltersicht ein voller Erfolg. Zwei Tage besten Segelns mit erstmaliger Unterstützung durch den MBC, der das Startboot an beiden Tagen stellte. Vielen Dank an Josef Bitsche. Er „zauberte“ anspruchsvolle und faire Wettfahrten und wurde den um 360 Grad drehenden Winden in der Bregenzer Bucht mehr als nur gerecht.

Ein weiteres „sichtbares“ Highlight war sicherlich die INT. SCHWEIZER MEISTERSCHAFT DER LACUSTRE KLASSE.  Unsere Vorstands-Mitglieder Alexander Giesinger und Florin Reiterer sprangen sogar als Sponsoren in die Bresche. Vielen Dank dafür. Sponsoring für den Breitensport in Corona-Zeiten, ist ein besonders schwieriges Kapitel, das uns sehr intensiv beschäftigen muss. Es wurde eine tolle Veranstaltung für alle, die segelten, die mitgereist waren und die am Ende mit uns gemeinsam im historischen Clubhaus des BSC, im „Wirtshaus am See“, den Abschluss-Galaabend feierten.

Und es gab auch Highlights, bei denen es nicht um Sekunden und Meter ging, sondern um die Mitglieder und Freundschaften im Club: die Jubiläumsausfahrt auf der Hohentwiel anlässlich 125 JAHRE BSC. Endlich konnte sie stattfinden. Das Warten hat sich gelohnt, es war ein traumhafter Abend. Karla Strobl hat uns gekonnt durch den Abend und durch 125 Jahre Clubgeschichte moderiert und berührende Erinnerungen geweckt. Nicht weniger wichtig sind die Opti-Wochen, die Clubhocks, das An- und Absegeln und jedes Treffen, das sich im Clubhaus, im Hafen oder auf dem See ergeben hat, und auch mehrere Mittwochs-Regatten, die wir organisiert haben.

Dass wir Corona sehr, sehr ernst nehmen müssen, haben wir beim letzten Clubhock leider erlebt. Es haben sich einige Mitglieder und Angehörige angesteckt. Das tut mir sehr leid. Glücklicherweise sind meinem Kenntnisstand nach alle wieder genesen. Ich wünsche allen weiterhin das Beste. Die Pandemie wird uns auch in der kommenden Saison begleiten. Das bedeutet weiterhin Planung mit allen Eventualitäten und situatives Handeln. Das ist für alle Funktionsträger sehr belastend.

Aktuell beschäftigt uns unter anderem die Suche eines Pächters für das Clubrestaurant sehr intensiv. Mit der Unterstützung von Chris Feldbaumer, der uns fachlich unter die Arme greift, und der Initiative von Niklas Ausfelder bei der Ausschreibung, haben wir es geschafft, acht Interessenten auf uns aufmerksam zu machen, obwohl die Suche in Pandemiezeiten von einigen als aussichtslos beschrieben wurde. Die Interessenten haben die Räumlichkeiten besichtigt, wir führten intensive Gespräche und gehen nun in die Phase der Vorstellung und Analyse der Konzepte. Wir wollen Bewährtes erhalten und Neues entwickeln, damit unser Clubrestaurant ein beliebter Treffpunkt für die Mitglieder, Segelfreunde und Gäste bleibt.

DANK
Abschließend möchte ich mich bei allen Mitgliedern für das Interesse an unserer Clubarbeit bedanken. Für die konstruktive Kritik und die Anregungen, die wir erhalten, genauso wie für das Lob. Vor allem bei den Vielen, die bei Regatten, Veranstaltungen, Jugendarbeit, Club-Kollection und in der Kommunikation mitarbeiten. Viele fleißige Köpfe und Hände machen den BSC aus. 

Weihnachten und der Jahreswechsel bilden nun eine Zeit des Innehaltens. Ich wünsche Euch und Euren Lieben frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Euer Urs Hämmerle, BSC Präsident

Weitere Beiträge

BSC_Logo_Profilbild-01-1

Johannes Wilhelmer

BSC Marsch