BSC 125. Geburtstagsfest

BSC_Logo_Profilbild-01

Autor: Ulrich Herburger

Bild: Ulrich Herburger

Das 125 Jahr-Jubiläum der Gründungsversammlung des Bregenzer Segelclubs, am 5.August 2020, war ein Highlight. Für alle, die dabei waren, zur Erinnerung, für alle die nicht dabei sein konnten, zur Information die folgenden multimedialen Eindrücke in chronologischer Reihenfolge.

Der Bregenzer ist der zweitälteste Segelclub am Bodensee. Nur der Lindauer ist sechs Jahre älter. Am 5.August 2020 feierte man in Bregenz das 125 jährige Gründungsjubiläum. „Stargast“ war die Elfe II. Das Segleboot der Klasse 8mR ist zum Jubiläum fast so alt wie der BSC, nämlich 119 Jahre. Es war lange Jahre im Besitz einer Eigner-Gemeinschaft des BSC, ehe es von Andreas Lochbrunner in Lindau gekauft wurde. Der frühere Präsident des Lindauer Segler Clubs personifiziert die freundschaftliche Tradition zwischen den beiden, in der Bregenzer Bucht gegenüber gelegenen Vereinen, ist er doch bei beiden Mitglied. Also segelte er mit seinem Freund, dem BSC-Club-Historiker, Tilman Kuner, dessen Großvater Miteigner der Elfe II und Mitbegründer des BSC war, zur Jubiläumsfeier. Andi Lochbrunner, seine Familie und Tilman Kuner auf Jubiläumsfahrt….

Ergänzend zum Video – Fotoimpressionen von der Fahrt der Elfe II zum BSC-Jubiläum

Bereits beim Apero gute Stimmung, die den Abend auszeichnete , Philipp Kuner, Sohn von Tilman, ist Stadtrat für Liegenschaften, der Familien-Tradition entsprechend auch Mitglied beim BSC, brachte die Grüße und Glückwünsche der Landeshauptstadt. In seiner Begrüssung kündigte BSC Präsident Urs Hämmerle für das Jubiläumsjahr zwei Schwerpunkte an: Der BSC will sich als zweitältester Segelclub am Bodensee weiter in der Geschichte weiter vertiefen und sich auch der Zukunftsentwicklung stellen. Durch den Abend führte gekonnt und charmant Verena Höfle und Interviewte unter anderem das BSC Mitglied Wolfang Kühne, dessen Band Comeback durch den Abend swingte.

Das mediterran-sommerliche Jubiläums-Buffet des BSC-Restaurants von Dietmar Unterweger mit seiner Crew, war vom Feinsten. Nach der Vorspeise lauschten die Gäste den spannenden Geschichten des Club-Historikers Tilman Kuner. Seine Familie ist von Beginn an maßgeblich an der Gründung und Entwicklung des BSC und des Segelsports am Bodensee beteiligt. Er selbst also eine sprudelnde historische Quelle.

Dann ein besonderes Geschenk: Nach langem Hin und Her wurde der BSC in den k.k. Union Yachtclub Stammverein aufgenommen. Dem Wimpel des UYC und den ältesten BSC-Wimpel brachte Karin Knestel dem Club als Jubiläumsgeschenk. So eine wertvolle Überraschung! Vielen Dank dafür!

Spannend dann auch das Interview mit Andreas Lochbrunner. Die Elfe II ist ein Boot von Adel. Schliesslich segelt es auch regelmäßig gegen den 8er des Norwegischen Königs. Beim Segeln wird die Europaregion Bodensee, die zwar oft beschrieben aber weniger oft gelebt wird, spürbar. Segelsport als role-model? Urs Hämmerle bedankte sich mit Drucken alter Bilder der Elfe II aus einem Fotoalbum eines Pioniers: Otto Mallaun, Mitbegründer des BSC und früher Fotograf…

Zwischen Speis, Trank und Musik gab es einige Schmankerl aus der Clubgeschichte und aus dem Fotoalbum von Otto Mallaun. Im Jubiläums will der BSC die Clubgeschichte weiter vertiefen, Fundstücke digitalisieren und schließlich publizieren. Dazu ist eine Veranstaltungsreihe geplant, die am 5.11.2020 mit einem sogenannten „Oral-History-Projekt“ startet. Tilman Kuner und der Bregenzer Stadtarchivar Thomas Klagian erinnern sich und diskutieren mit dem hoffentlich breit vertretenem Publikum der Bregenzer Segelszene. Geschichtserkundung pur im Sinne von „Historizing„.

Beispiele zu Historizing lieferte bereits die Familie Diem, die das BSC-Geschehen über Jahrzehnte prägte. Den BSC-Clubmarsch, der im Rahmen eines Blasmusik-Workshops arrangiert und im Festspielhaus in dieser Fassung uraufgeführt wurde, hat Uli Diem per Handy mitgeschnitten und wurde von Lisbeth Diem präsentiert. Welcher Segelclub – für einmal etwas großspurig – weltweit, kann von sich sagen, einen eigenen Marsch zu haben? Am Schluss – aber noch lange nicht am Ende des Jubiläums Abends – der Dank des Präsidenten an Moderatorin Verena Höfle und den Veranstaltungsreferenten Ralf Oesingmann stellvertretend für das ganze Organisationsteam. Es war ein gelungenes Fest.

Am Tag des 125. Geburtstages des BSC hat der ORF Vorarlberg in der TV Sendung Vorarlberg heute diesen interessanten Beitrag zur Clubgeschichte ausgestrahlt. Dank an Redakteur Markus Barnay für die interessante Berichterstattung!

Weitere Beiträge

BSC_Logo_Profilbild-01

Wilhelmer/Herburger

BSC Marsch