VLSV Clubmeisterschaft

BSC_Logo_Profilbild-01

Autor: Gernot Nesler

Bild: Niklas Ausfelder

Tolle Veranstaltung im BSC

Hier gehts zum umfangreichen Fotoalbum, mit Motiven von der Regatta. Dank an Niklas Ausfelder und Gernot Nesler vom BSC.

Hatte zuvor tagelang eine Regenfront der nächsten die Hand gereicht, zeigte sich der Regattatag von seiner schönsten Seite: sonnig. Morgens noch angenehm kühl mit etwas Wind – genau richtig zum Segeln. Am Nachmittag heiß mit nachlassendem Wind – genau richtig für einen Hupf in den ziemlich kühlen See nach der Regatta. Abends lau – genau richtig zum Feiern. Und zum Abschluss dann mit einer Gewitterfront, die sich gewaschen hatte.

Besagte Front setzte dem fröhlichen Feiern ein jähes Ende – genau richtig, um den Teilnehmern rechtzeitig den Weg nach Hause zu weisen, was möglicherweise den einen oder anderen Kopfschmerz am darauffolgenden Sonntagmorgen verhindert haben könnte. Manch ein Kopf dürfte trotzdem geschmerzt haben. Aber alles der Reihe nach.

Dank an die Organisatoren und die Crews am Wasser und an Land

Zunächst. Großer Dank gilt Wettfahrtleiter Stefan Latzel vom Lindauer Seglerclub, der Regatta-Crew am Wasser sowie der Land-Crew, die sich um den Aufbau, und das leibliche Wohl der Teilnehmenden kümmerte. Ganz besonderer Dank gilt BSC-Präsident Urs Hämmerle und dem gesamten BSC Vorstandsteam, welche die Regatta-Veranstaltung mit großem Einsatz vorbereitet haben.

Meldungen

Für Yardstickgruppe 1 hatten 22 Boote gemeldet, 17 Boote für Yardstickgruppe 2. Boote der Gruppe 1 hatten den Up-and-Down-Kurs dreimal, die der Gruppe 2 zweimal zu umrunden. Booten, die ohne Vorwindsegel an den Start gingen, wurden 2 Yardstick-Punkte hinzuaddiert.

Der Modus sieht vor, dass pro Club und je Yardstick-Gruppe die besten vier Schiffe in die Punktewertung kommen. Wie schon so oft konnte der Yachtclub am meisten Mitglieder für eine Teilnahme an diesem für die Vorarlberger Clubs so wichtigen Ereignis motivieren. Die besten Voraussetzungen für einen Sieg.

ClubYst 1Yst 2Gesamt
YCB10818
BSC8311
YCH347
LYC112
YCWw11
Gesamt221739
Nennungen

Das Regattageschehen

Der Start für Startgruppe 1 war um elf angesetzt. Für die Startgruppe 2 zehn Minuten später. Wettfahrtleiter Stefan Latzel wartete etwas ab, bis ihm die Bedingungen ideal erschienen. Um elf war der Westwind mit etwa acht Knoten stabil genug, und die Regatta-Crew legte die Bojen. Um 11:20 konnte der erste Start erfolgen.

Yardstickgruppe 1

Wie erwartet, setzte sich gleich am Start Fritz Trippolt vom YCB gekonnt mit seiner pfeilschnellen Melges 32 und seiner wieselflinken Crew durch. Ihm folgte der ehemalige BSC Club-Präsident Hanspeter Simma, ebenso sehr gekonnt auf der nicht ganz so pfeilschnellen LaWally und einer auch recht flinken Crew.

Der Wind. Der machte wie so oft nicht das, was sich das Seglerherz wünscht, sondern drehte im Laufe der Wettfahrt allmählich nach links. Mit der Folge, dass die Regattierer am letzten Schlag das Anliegersegeln üben konnten. Trotzdem – es war eine gelungene Wettfahrt. Im Ziel war der Abstand zwischen den Ersten und Zweiten und zwischen Zweiten und Dritten beachtlich. Fritz Trippolt beendete seine drei Runden nach 00:43:42. Die LaWally nach 00:46:06. Uli Diem auf seiner X99 Pfeil 2 benötigte auch nur 00:53:53.

Yardstickgruppe 2

Bei der Yardstickgruppe 2 waren die Differenzen der gesegelten Zeiten etwas geringer. Hier war Martin Schneider auf seiner Duetta 94 vom YCWw mit 00:39:41 erstes Schiff im Ziel – Chapeau! Gefolgt von Bene Höss (YCB) auf einem H-Boot mit 00:41:40 und Oliver Böhler (YCB) mit 00:42:35.

Windpause und Verlegung der Regattabahn

Um 12:30 machte der Wind in der Bregenzer Bucht etwas Pause und wehte nur noch mit zwei bis drei Knoten. Mühsam für die Teilnehmer am Ende des Feldes. Sie mühten sich mit allem, was sie an Wissen über die Kunst des Schwachwind-Segelns mit an Bord hatten, noch über die Ziellinie. Bravo auch für diese Leistungen an dieser Stelle. Um 13:20 entschied sich die Regatta-Leitung für eine Verlegung des Kurses nach Westen, wo einige Boote mit schönem Speed und prall gefüllten Vorwindsegeln beobachtet werden konnten.

13:50 Zweiter Start – Abschuss und Ende der Regatta um 14:45 wegen Windmangel

Um 13:50 erfolgte der zweite Start bei schönen acht bis zehn Knoten Westwind.

Leider flaute dieser dann wieder zunehmend ab. Nach 45 Minuten ließ der Wind die Spis und Blister hängen. Diese boten im dahindümpeltenden Feld ein trauriges Bild.

Um etwa 14:45 schoss Stefan Latzel die Regatta ab. Der letztmögliche Startschuss war für 15:00 festgelegt. Damit war keine weitere Wettfahrt mehr möglich. Den Seglern war jetzt heiß und der See bot nach den vielen Regentagen ruck-zuck richtig erfrischende Abkühlung.

Siegerehrung und Fest bei Bratwurst und Bier

Gleich im Anschluss startete an Land das Fest. Danke an den VLSV für die großzügige Bierspende. Bei schön warmem Wetter floss es in Strömen. Danke an Dietmar Unterweger, Betreiber des BSC-Clubrestaurants, der zu später Stunde ohne zu Zögern noch ein Fass zu verleihen hatte. Danke an den BSC für die Bratwürste: „Rote und Wieße“. Mit Leidenschaft gebraten von der Land-Crew gingen sie weg, wie warme Semmel.

Herauszuheben: die Leistungen der Jollensegler

Helden des Tages waren die Jollensegler. Eine besondere Würdigung erhielten Christian Knothe und sein Sohn Lukas, beide in einem Laser Radial unterwegs. Sie siegten in einer kurzerhand initiierten internen BSC-Sonderwertung, bei welcher die Reihenfolge der berechneten Zeiten beider Yardstick-Gruppen gemeinsam gewertet wurden. Christian sieht zwar nicht mehr aus wie ein Achtzehnjähriger, hat aber noch die Beweglichkeit eines Jungspundes. Respekt für seine Leistung. Respekt aber auch für alle Jollensegler, die für Ihre Clubs entscheidende Resultate zum Gesamtergebnis heraussegeln konnten.

Alter und neuer VLSV-Clubmeister: der Yachtclub Bregenz

Clubmeister wurde wie schon 2019 der Yachtclub Bregenz. Der Abstand zu den Verfolgern Bregenzer Segelclub und Yachtclub Hard ist deutlich.

Die Siegerehrung wurde von BSC-Präsident Urs Hämmerle und VLSV-Präsident Markus Sagmeister durchgeführt. Unter tosendem Applaus überreichte Markus Sagmeister die wichtigste Trophäe des Vorarlberger Segelsports an den Präsidenten des Yachtclubs Bregenz, Bertold Bischof. Gratulation an den Yachtclub. Ihr habt den Pokal verdient.

Gesamtergebnis VLSV Clubmeisterschaft 2021

RangClubPunkte
1YCB32
2BSC81
3YCH97
4LYC140
5YCWw147
Ergebnis VLSV-Clubwertung

Gruppen-Ergebnisse

Yardstickgruppe 1

Yardstickgruppe 2

Schönes Fest – jähes Ende durch Gewitterfront – gemeinsamer Zeltabbau

Das Fest war nach der langen Corona-Abstinenz genussreich und schön. Es wurde viel gelacht. Die Freude über das Beisammensein bei angenehmen Temperaturen in der Abendsonne war allen Gesichtern abzulesen. Um 22:00 warnten die Wetter-Apps vor dem bereits erwähnten herannahenden Gewitter. Veranstaltungsreferent Ralf Oesingmann musste die Sause kurzerhand beenden und rief die Festteilnehmer zur Mithilfe beim Wegräumen von Gläsern, Tischen und Bänken, sowie beim Abbau des Zeltes auf. Zwanzig Minuten später war das Zelt in seiner Kiste verstaut und das Festgelände aufgeräumt. WOW. Dieser Einsatz von Gästen und Crew ist mehr als bemerkenswert. Danke allen, die mitgeholfen haben!

Schön war’s.

Gratulation auch an alle, die sich über die VLSV-Clubmeisterschaft auch der BSC-Clubregatta stellten

Yardstickgruppe 1
NrSegel NummerMannschaftVereinBootstypYST.N.R1
1AUT 88Hanspeter SIMMABSCJ/V 36872.02.02.0
2AUT 361Uli DIEMBSCX-99913.03.03.0
3AUT 66Urs HÄMMERLEBSCMODULO 90938.08.08.0
4AUT 223Alexander HOESSBSCGrand Surprise8610.010.010.0
5AUT 32Heinz WATAMANIUKBSCDOD 24,59012.012.012.0
6AUT 749Florian MEHSERBSCJ/709218.018.018.0
7P 67Johannes WILHELMERBSC45qm Nationale Kreuzer9219.019.019.0
8AUT 930Hannah Sophia JÄGERBSCJ/709220.020.020.0
Yardstickgruppe 2
NrSegel NummerMannschaftVereinBootstypYST.N.R1
1AUT 173829Christian KNOTHEBSCLaser Radial1198.08.08.0
2GER 196579Lukas KNOTHEBSCLaser Radial11914.014.014.0
3AUT 181601Konrad BESSAUBSCLaser Radial11916.016.016.0

Hier gehts nochmals zum umfangreichen Fotoalbum, mit Motiven von der Regatta.

Dank an die BSC Sponsoren

Beerli Sonnen- & Wetterschutz

Hypo Vorarlberg Bank AG

Lech | Zürs | Arlberg

MY SEA Yachtversicherungen

Pfänderbahn

Ascherl – Nautik und Bootszubehör

Generali Versicherungen

CCL Labels

SEAWAY Power Generating Solutions

Weitere Beiträge

BSC_Logo_Profilbild-01

Wilhelmer/Herburger

BSC Marsch