Wir trauern um unser Ehrenmitglied Heinz Baron Wagner-Wehrborn

BSC_Logo_Profilbild-01-1-phpa76knmipo6ibtlffq620xnmt5iq0dnid0bnpbkg

Autor: Hanspeter Simma

Bild: Marie-Thérèse Amann, Hermann Thüringer

Heinz Baron Wagner-Wehrborn  
12.10.1927 – 4.1.2024
Ein Seglerleben im BSC

Am 4.1.2024 ist unser langjähriges Clubmitglied und Ehrenmitglied Heinz Wagner-Wehrborn nach langer Krankheit verstorben. 
Heinz ist 1968 in den BSC eingetreten, von Anfang an galt seine Liebe den schönen, schlanken 30ern und dieser Liebe blieb er zeitlebens treu. 1969 begann er mit der Elisabeth I, sogenannt „kleine Elisabeth“ – mit ihrem geringen Freibord bei Welle nicht ganz harmlos. Ende der 70er Jahre  Wechsel auf die größere Elisabeth II, die er bis zum Ende seiner Segelkarriere zusammen mit seinem Steuermann Kurt Huppenkothen mit größtem Erfolg bewegte. Vom Vorschiff über Steuermann bis Mittschiff, Heinz konnte jede Position.  Zahllose Klassensiege und Podestplätze, Teilnahme an Regatten von der Cento am Gardasee bis nach Schweden zeugen von seinem seglerischen Können und Durchhaltevermögen. Allein 40 Mal hat er an der Rund Um teilgenommen ! Bis ins hohe Alter von 90 Jahren war er noch als Mittschiffsmann im Einsatz und nicht einmal ein schwerer Segelunfall 1996 bei einer Regatta vor Hard, bei dem er lebensgefährlich verletzt wurde, konnte ihn bremsen. 

Ins Clubleben brachte er sich von Anfang an in verantwortungsvollen Positionen aktiv ein, gleich von 1969 – 1971 als Oberbootsmann, von 1972 – 1974 als Vizepräsident, als Mitglied im Hohentwielausschuß, bei den 30ern 1989 – 1993 als Präsident der Klassenvereinigung. Der Bodenseeseglerverband würdigte 2008 seine Verdienste um den Segelsport als Aktiver und als Funktionär mit der Auszeichnung der „Silbernen Lädine“. 

In unserem Clubleben stets präsent, hilfsbereit, auch hinter den Kulissen den Club insbesondere in der Jugendarbeit  finanziell unterstützend war Heinz über die vielen Jahre ein herausragendes Clubmitglied. Daran erinnert unter anderem die Namensgebung des Club 420ers „Viktor“ benannt nach seinem Großvater und des mit seiner Hilfe angeschafften Schlauchbootes „Baronesse“. Legendär seine mit kräftiger Stimme vorgetragenen Wortmeldungen bei BSC Versammlungen, die stets augenblicklich für Ruhe unter den Anwesenden sorgten. 

In Anerkennung seiner langjährigen Mitgliedschaft, aller seiner großen Verdienste und seiner Beiträge zum Ansehen unseres Clubs am Bodensee und darüber hinaus  hat ihn der BSC zu seinem 80. Geburtstag im Jahre 2007 mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet.  

In den letzten Jahren durch Alter und Krankheit zunehmend eingeschränkt war ihm das Segeln auf seiner geliebten Elisabeth nicht mehr möglich und auch seine Besuche im Clubhaus wurden seltener. Mit der ihm eigenen Disziplin hat er seine Erkrankung bis zum Schluß getragen. 
Wir verlieren mit Heinz ein hoch angesehenes, verdientes Clubmitglied mit Handschlagqualität, einen fairen Sportsmann, hilfreichen Segelkameraden und guten Freund, einen Sir alter Schule. 
Unser tiefes Mitgefühl gilt allen voran seinen Kindern Elisabeth, Marie-Thérèse und Andreas mit allen Angehörigen. Sie werden im BSC immer eine seglerische Heimat finden. 
Lieber Heinz, wir werden dir stets ein ehrendes Andenken bewahren, wir werden dich vermissen. 
Lieber Heinz, wir wünschen dir  Du mögest ruhen in Frieden. 

Der Vorstand und die Mitglieder des Bregenzer Segel- Clubs

Heinz bei seinem 80er als Dirigent der Dornbirner Stadtmusik

Heinz bei seinem 80er als Dirigent der Dornbirner Stadtmusik

Heinz mit dem Herzog Carl Pokals des Württemberger YC

Heinz mit dem Herzog Carl Pokals des Württemberger YC den er mit seinem langjährigen Steuermann Kurt Huppenkothen gewonnen hat.

Quelle: Hermann Thüringer

Weitere Beiträge

BSC_Logo_Profilbild-01-1-phpa76knmipo6ibtlffq620xnmt5iq0dnid0bnpbkg

Adrian Jäger / Eckehard Stolz / Angelina Stolz

BSC_Logo_Profilbild-01-1

Martin Winkel,“pink martini“

BSC Marsch