Willi Gorbach erfolgreichster ORC Bodensee-Segler 2021

BSC_Logo_Profilbild-01

Autor: Alexander Höss

Bild: Julius Osner / UYCAS

Saisonausklang der Regattierer

Die Temperaturen fallen, viele Jollen und Yachten sind bereits eingewintert. Doch ganz ruhig ist es noch nicht geworden, einige BSCler waren in den letzten Wochen doch noch aktiv auf dem Wasser und dies mit doch beachtlichen Ergebnissen.

Final Race in Konstanz

Zum Abschluss der Bodenseemeisterschaft trafen sich die SeglerInnen in Konstanz zum Final Race. Da dieses Event in der Gewichtung zur Meisterschaft ganz oben steht und sowohl in die Kurz- als auch Langstreckenwertung einfließt, war es natürlich bis zum Schluss sehr spannend, auf den vorderen Plätzen noch alles möglich. Bei genau null Wind liefen die Boote aus dem Hafen aus, nach ca. einer Stunde Wartezeit setzte eine leichte Brise ein und die Mittelstreckenwettfahrt für die Zweihand-SeglerInnen konnte gestartet werden. Kurz danach wurden auch die ORC Up & Downs auf den Weg geschickt. In ORC 2 war Titelanwärter Willi Gorbach auf seiner Enjoy und die Filius 3 mit Alex Höss am Start.

Dabei war die Enjoy drauf und dran sich den Meisterschaftstitel zu holen, allerdings machte da die Boreas von Dietmar Lenz einen Strich durch die Rechnung. Mit dem Gast-Steuermann Christian Binder und einer hochkarätig besetzten Crew holte er sich zwei Wettfahrtsiege und holte sich den ersten Platz. Auf Platz 2 folgte knapp die Enjoy, auf Platz 3 landete dann die Filius 3.

Diese Platzierung in der Gruppe ORC2 im Final Race führte in der Jahreswertung dazu, daß die Enjoy zweiter wurde in der UP& DOWN Wertung der Gruppe ORC 2.

Herausragend war aber der Sieg in der Langstreckenwertung ORC 2, welcher gleichzeitig auf den Sieg über alle Klassen von ORC bedeutete, Bodenseemeister ORCi bei der Wertung Mittel- und Langstrecken 2021. Die Enjoy erreichte eine Gesamtpunkte Anzahl aus Up& Down, Mittel- und Langstrecken mit 2321,4 ersegelten Punkten. Damit ist sie die erfolgreichste Yacht bei ORC am Bodensee 2021. Herzliche Gratulation an Willi Gorbach und seine Crew, hier bei der Preiverleihung im Konzil in Konstanz.

Bild ganz oben: Willi Gorbach, 2.v.re. bei der Preisverteilung in Konstanz und nachstehend mit seiner Crew

v li nach re.: Markus Gielen, Wilhelm Gorbach, Julia Engelmann, Caren Seiffert, Felix Groos

Flo Mehser beim Dinghy Season Closing

Wieder einmal ist Flo Mehser der Segler im BSC mit den meisten Kilometern auf dem Buckel. Er und seine Familie fanden den Weg an den Attersee für das Dinghy Season Closing Event. Dort segeln alle Jollenklassen die letzten inländischen Wettfahrten des Jahres. Während viele Jollenklassen über Nachwuchssorgen klagen, erfreut sich der Laser wieder einer enormen Beliebtheit mit über 30 Teilnehmern im Laser Radial. Dies bestätigt wiederum den Weg, den der BSC seit einigen Jahren einschlägt.

Am ersten Wettfahrttag bei wenig Wind überzeugte Flo mit seinem Können und fuhr gleich eine erste Top-10 Platzierung heraus. Allerdings rächt sich bei ihm immer wieder das geringe Körpergewicht, bei den weiteren Wettfahrten bei viel Wind war dieses super Resultat nicht mehr erreichbar. Flo nimmts aber sportlich, arbeitet konsequent weiter und fährt bereits in den Herbstferien zum nächsten Event an den Gardasee. Dort trainiert und regattiert er dann zusammen mit seinem Bruder Max.

Wir gratulieren allen Regattierern zu den Resultaten in dieser Saison und freuen uns auf aktive BSCler im kommenden Jahr.

Weitere Beiträge

BSC_Logo_Profilbild-01

Ulrich Herburger

BSC Marsch