Grünes Licht für Regatten

BSC_Logo_Profilbild-01

Autor: Wilhelmer/Herburger

Bild: Wilhelmer/Herburger

Der österreichische Segelverband teile mit, dass ab 19.Mai wieder trainiert und regattiert werden darf. Die Jugendtrainings für U18 durften bereits mit der letzten Lockerung in Vorarlberg gestartet werden. Und bald geht es auch für den Crewpool und die Yacht Teams wieder aufs Wasser. Es braucht dazu aber Präventionskonzepte, die auch die Nachverfolgung von Infektionsketten beinhalten.

Der BSC-Covid-Beauftragte, Johannes Wilhelmer, widmet sich diesem Thema mit großer Verantwortung. So wurde zum Beispiel für die Jugendtrainings das Registrier-Tool des ÖSV erprobt. Durch einen QR Code kann man sich bei Betreten des Clubgeländes schnell registrieren. Das erleichtert den administrativen Aufwand enorm und lässt mehr Zeit für das Training. Eine Liste für händische Einträge liegt auch auf, falls kein Smartphone zur Hand ist. Die Daten werden online in einem geschützten Bereich 28 Tage lang gespeichert und anschließend gelöscht. 

Neben der Registrierung bilden die allgemeinen Hygienevorschriften, die Abstandsregeln und das Maske tragen in geschlossenen Räumen die Grundpfeiler für einen sicheren Trainingsbetrieb. Mit den breit verfügbaren Tests und der voranschreitenden Immunisierung durch Impfungen stehen weitere Maßnahmen zur Risikominderung zur Verfügung. Die Pandemie kann so auch aus sportlicher Sicht lehrreich sein. Der Ehrgeiz schneller zu werden durch Manövertraining, Taktik und Teambuilding wird erweitert durch Risikomanagement. Das Aufrechterhalten der Gesundheit und Leistungsfähigkeit hatte nur bislang keinen so großen Fokus im Breitensport. Das Grüne Licht für Regatten und damit die Aussicht sich bald wieder am Wasser messen zu können, schenkt auf jeden Fall Hoffnung und Motivation.

Handhabung Selbstregistrierung

Bei Betreten des Clubgeländes aus Westen kommend (Parkplatz) hängen an folgenden Orten QR Codes:

  • Anschlagtafel vor der Treppe auf die Terrasse
  • Vor dem Eingang in den Jugendraum
  • Im Jugendraum neben dem Eingang links

Mit einem Smartphone kann der QR Code gescannt werden. Dazu muss die Kamera-Applikation gestartet und auf das quadratische Feld gerichtet werden. Das Smartphone liest den Code ein und öffnet eine Homepage im Browser. Meist muss dazu eine entsprechende Meldung quittiert werden.

Auf der Homepage ist ein Formular mit Name, Telefonnumer, Emailadresse und Verein (BSC) auszufüllen. Die Daten können für den nächsten Besuch gespeichert werden.

Alternativ kann man sich in der aufliegenden Liste im Jugendraum von Hand eintragen.

Eine Registrierung ist erforderlich, wenn der Aufenthalt im Clubgelände mehr als 15 Minuten andauert. Im Sinne des Eigen- und Fremdschutzes bitte ich darum die Registrierung vorzunehmen. So können wir Infektionsketten nachvollziehen und rasch unterbrechen, sowie einen Beitrag zur Gesundheit aller Clubmitglieder leisten.

Weitere Beiträge

BSC_Logo_Profilbild-01-1

Urs Hämmerle

BSC_Logo_Profilbild-01-1

Johannes Wilhelmer

BSC Marsch