Kurt Huppenkothen gewinnt Traditionsregatta

BSC_Logo_Profilbild-01

Autor: Wilhelmer/Herburger

Bild: Johannes Wilhelmer

Unser Mitglied Kurt Huppenkothen siegt mit seiner Mannschaft bei der Pokalregatta im Württembergischen Yacht Club vor Friedrichshafen. Am 24. und 25. Juli 2021 wurde der vom Herzog von Baden-Württemberg gestiftete Pokal der 30er vor Friedrichshafen ausgesegelt. In der seit 1907 bestehenden Bootsklasse der 30er Schärenkreuzer waren zehn Boote am Start. Kurt war nach drei Wettfahrten bei herausfordernden Windbedingungen der Sieg nicht zu nehmen. Kurt Huppenkothen steuerte mit seiner Crew, Martin Deuring, Moa Huppenkothen und Sabine Coscar den bereits in der Vergangenheit erfolgreichen Bijou 30er „Elisabeht 2“ von Heinz Wagner-Wehrbohrn zum Erfolg. Herzliche Gratulation!

Hier gehts zur Ergebnisliste auf Mange2Sail

Auch der 45er Pascha ist wieder am Start. In der bereits 1911 entworfenen Klasse der 45er Nationalen Kreuzer war seit längerem wieder dieses historische Boot vertreten. Johannes Wilhelmer vom BSC, seit kurzem Eigner der Pascha, segelte bei der Pokalregatta in dem neun Boote starken Feld. Im Sinne der langjährigen Vorbesitzer Heinz und Eva Grahammer war der Oldtimer wieder auf Regattakurs. Sportlicher Ehrgeiz ist hier gefragt, z.B. um die große Genua zu bedienen, oder den Topspi zu setzen. Mit seiner Mannschaft, bestehend aus Tanita-Christina Wilhelmer, Jakob Wilhelmer sowie Martin Tritsch und Sarah Nigsch konnten erste und wichtige Erfahrungen in dieser sehr aktiven Traditionsklasse gesammelt werden.

Weitere Bilder von der Regatta folgen.

Weitere Beiträge

BSC Marsch