Aktuelles von Clubveranstaltungen

1st May Meeting


Ein großer Erfolg war das vom BSC organisierte 1st May Meeting.

Beim Vortrag  „Neue Wettfahrtregeln“ von Mufti Kling, waren 28 Teilnehmer, beim“ Manövertraining“ mit Markus Rösch 32 Segler mit 7 Schiffen anwesend.

Bei den ISAF Regeln 2013-2016, gab es einige Änderungen.
Nicht nur diese, sondern auch grundsätzliche Rechte und Pflichten in einer Regatta, wurden von Mufti in gewohnt professioneller Weise vorgetragen.
Es entstand eine rege Diskussion und jede Frage wurde kompetent beantwortet.
Am Feiertag den 1. Mai, lag das Hauptaugenmerk von Markus Rösch zuallererst beim Masttrimm.
Nach einer Theoriestunde mit Gewichts- Segel- u. Riggtrimm, wurden dann bei fast allen Schiffen die Masten neu eingestellt.
Denn auch wenn ein Mast scheinbar gerade steht, neigt dieser sich doch meist in eine Richtung.
Das lässt das Schiff auf einer Seite mehr Höhe fahren und die andere Seite ist benachteiligt.

Hier nochmals eine kleine Anleitung:

Fraktionelle Riggs mit Backstagen:
Oberwanten einstellen  bis der Mast gerade steht. (gemossen wird mit dem Spi-Fall zu den Pütting)
Zwischenwanten
Unterwanten
(Mit den Zwischen- u. Unterwanten wird dann nur noch korrigiert)
Riggs mit gepfeilter Saling:
Oberwanten einstellen  bis der Mast gerade steht. (gemossen wird mit dem Spi-Fall zu den Pütting)
Achterstag anziehen u. Druck kontrolliren.
Zwischenwanten (diese sollten bei losem Achterstag keine Spannung haben)
dann evtl. Oberwanten nachjustieren.
Unterwanten
(Auch hier wird mit den Zwischen- u. Unterwanten erst am Schluss korrigiert)
…grundsätzlich gilt bei beiden Varianten: nicht zu viel Spannung auf den Unterwanten.

Danach ging es aufs Wasser, wo Josef für uns zwei Tonnen als Up&Down ausgelegt hatte.
Dafür haben wir genau den richtigen Zeitpunkt gewählt.
In einem Zeitfenster von ca. 2 Stunden, haben wir noch einen schönen Wind für das Training erwischt.
Bei den 7 Schiffen waren einige erfahrene Regattasegler dabei.
Aber auch Neueinsteiger, wie die neue Crew der „Vento“, zeigten sich sofort von der sportlichen Seite.
Segler ohne Boot und langjährige Regattasegler, wurden einfach auf versch. Schiffe zugeteilt und es entstand dadurch ein interessanter Mix in den Mannschaften.
Das Training und die gefahrenen Manöver wurden auf Video aufgezeichnet und danach im Clubheim von Markus Rösch analysiert.
Wer von den Crews die Original Videos wünscht, bitte einfach ein Email an

Diese werden dann auf DVD im BSC-Clubhaus hinterlegt.
Einen Video-Zusammenschnitt der Veranstaltung, finden Sie in den nächsten Tagen auf unserem Youtube Kanal.

Wir haben an diesen zwei Tagen viel gelernt.
Danke nochmals an Mufti und Markus.

Um Bilder von der Veranstaltung zu sehen, bitte auf weiter klicken.

Weiterlesen...

BSC Preisjassen

Um Bilder vom Preisjassen zu sehen auf weiter klicken!

Weiterlesen...

BSC Youth Promotion

Am 19. April 2013 veranstaltete der BSC die BSC Youth Promotion für Schüler der HTL Bregenz.
9 Schüler, 2 Lehrer und der Direktor der HTL fanden sich punkt 17.00 Uhr im Clubheim ein.
Leider haben wir zu diesem Termin die Kaltfront genau erwischt.
5°C, Wind, Regen und in der Nacht sogar noch Schnee, zwangen uns die Veranstaltung hauptsächlich im Clubhaus durchzuführen.
Aus unserer Sicht, waren ausschließlich Jugendliche anwesend, welche das Thema Segeln auch interessiert.
Präsident Hanspeter Simma gab eine ausführliche Einleitung und informierte über das Projekt.
Lisbeth Diem stellte den Jugendbereich und Andreas Spiegel den Sportbereich im BSC vor.
Nach der Präsentation von zwei BSC Videos gab es Grillwürstel und Getränke für Alle:
Video Manövertraining
Video Training Lisbeth
In einer kurzen Regenpause wurden dann noch die Schiffe besichtig.
Als Erinnerung an den interessanten Abend, wurden noch eigens gedruckte T-shirts vom BSC Youth Meeting verteilt.

Allen Teilnehmern wird angeboten, jeweils am Mittwoch Abend auf versch. BSC Schiffen mit zu segeln.
Ausserdem möchten wir hier nochmals auf die 2 Veranstaltungen: "1st May Meeting" hinweisen, zu welchen wir alle interessierten Jugendlichen auch recht herzlich einladen.